mC2

DJK Westfalia Welper – HTV mC2 27:21 (14:11)

Bis zum 11:11 (24.) hielt der HTV an der Ruhr gut mit. Doch zwei Zwei-Minuten-Strafen und ein plötzliches Nachlassen in der Schlussphase der ersten Halbzeit hatten einen Drei-Tore-Rückstand zur Folge. Nach der Pause fand der HTV nicht mehr in die Spur zurück, was Welper zu nutzen wusste. Eine 19:11-Führung (35.) der Gastgeber war eine zu große Hypothek. In den letzten zehn Minuten kämpfte sich der HTV nochmal heran, vergab aber   auch zwei Siebenmeter.

Text: Thomas Schaefer